Mythen und Mareille Merck Larus

Suisse Diagonales Jazz. Doppelkonzert. Tickets unter www.petzi.ch

MYTHEN (21h)

Das Duo aus Klavier und Schlagzeug ist eine Formation, die sich durch ihre Seltenheit ebenso auszeichnet wie durch die grosse Freiheit, die sie den Musikern lässt. Gemeinsam haben Marius Rivier und Daniel Roelli die ideale Formel gefunden, um ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und den verträumten, sogar kindlichen Klang zu formen, der die Einzigartigkeit von Mythen ausmacht.

Das Wort «Mythen» bezieht sich manchmal auf Erzählungen, welche in die Geschichte eingehen, manchmal auf ein emblematisches Berg-Paar in Schwyz. Hat das 2018 aus den Wahl-Baslern Marius Rivier und Daniel Roelli gebildete Duo mit der Wahl seines Namens den übertriebenen Ehrgeiz verraten, wie ihr Vorbild aus Kalkstein zu einem Muss in der Schweizer Landschaft zu werden oder ihre kinderliedartigen Stücke alle Zeiten überdauern zu lassen? Nein, natürlich nicht. Und doch hat die Art und Weise, wie die beiden jungen Musiker aus der Westschweiz komponieren, etwas Geologisches und Mythologisches an sich.

Sie lassen kleine rhythmische und melodische Partikel frei erodieren und sedimentieren, Themen – oder Mythen – die durch unendliche Variationen nicht weniger erkennbar werden. Suisse Diagonales Jazz bietet dem Publikum aus der ganzen Schweiz die Gelegenheit, ein Duo zu entdecken, das bisher nur selten öffentlich aufgetreten ist. Ihre Musik ist ebenso ziseliert wie spontan, und ihre erste EP, die im April 2020 im Rahmen der digitalen Ausgabe des Cully Jazz Festivals veröffentlicht wurde, bietet einen beeindruckenden Einblick, ganz leise und nüchtern.

LINEUP
Daniel Roelli p / Marius Rivier dr

___________________________________________________________

MAREILLE MERCK LARUS (22h30)

Mit einer gehörigen Portion Mut, Abenteuerlust und Risikofreude schafft das Trio «Larus» in ereignisreichen Kompositionen und ausschweifenden Improvisationen Atmosphäre und Raum, umarmt uns mit warmen Sounds und trägt uns über weite Felder, felsige Küsten und durch den einen oder anderen Wirbelsturm.

Drei junge Musiker:innen, die sich gemeinsam auf die Reise machen. Im Gepäck? Eine gehörige Portion Mut, Abenteuerlust und Risikofreude. Die Weggefährten? Ereignisreiche Kompositionen und ausschweifende Improvisationen. Den Blick fürs Wesentliche verlieren die Drei dabei nie. Komplexe harmonische und rhythmische Muster werden verbunden durch lyrische Melodien und eingängige Motive, Zusammenspiel und Dynamik erschaffen Atmosphäre und Raum. Mal fühlt man sich umarmt von warmen Sounds, fast schwerelos, dann findet man sich wieder inmitten eines Wirbelsturmes. Oben und unten sind vertauscht, der Rausch der Geschwindigkeit dröhnt in den Ohren. Taumelt man in die Stille zurück, zeichnen flüsternde Zwiegespräche der Instrumente Bilder einer verzauberten Welt.

So wie «Larus», die Silbermöwe, die verschiedensten Landschaften überfliegt, so tragen uns auch Mareille Merck, Florian Bolliger und Janic Haller mit ihrer Musik über belebte Strände, weite Felder, felsige Küsten und die eine oder andere einsame Insel. Das Debut-Album «Fadenschlag» ist 2021 erschienen.

LINEUP
Mareille Merck g, comp / Florian Bolliger b / Janic Haller dr

KartellCulturel

Untergasse/Rue basse 21
2502 Biel/Bienne
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
Oben