Gemeinsames Anschauen der TV-Dokumentation «Die Buchenwald-Kinder – eine Schweizer Hilfsaktion»

Die Fernsehserie «Frieden» hat darauf hingewiesen, dass Jugendliche aus dem Konzentrationslager Buchenwald nach dem 2. Weltkrieg in die Schweiz kamen. Schon früher gab es aber eine Fernsehdokumentation über die sogenannten «Buchenwald-Kinder».

Herzstück des Dokumentarfilms ist die Lebensgeschichte von Léon Reich. Er kam im Rahmen der Buchenwald-Aktion als Überlebender des Holocaust in die Schweiz. In einem Film-Interview aus dem Jahr 2005 erzählt er, wie seine Fa­milie von den Nazis ausgelöscht wurde, wie er den Todesmarsch von Auschwitz ins KZ Buchenwald knapp überlebte und schliesslich in die Schweiz kam. Dieses Interview dokumentiert eine Leidensgeschichte, die für viele jüdische Schick­sale steht. Léon Reich blieb der Schweiz bis zu seinem Tod im Jahr 2014 ver­bunden und baute ein erfolgreiches Uhrenunternehmen auf, das heute noch existiert. Der Dokumentarfilm stellt Ausschnitte aus der fiktionalen Sicht den historischen Erkenntnissen gegenüber: Neben Interviews, Passagen aus Film­wochenschauen und anderen historischen Quellen nehmen Schweizer Histori­kerinnen und Historiker Stellung und ordnen die Ereignisse ein. Entstanden ist ein dichtes Abbild einer düsteren Zeit.

Philippe Reich, der Sohn von Léon Reich, wird an diesem Abend anwesend sein! Léon Reich ist Ehrenmitglied der CJA Biel gewesen.

Wegen der Situation mit dem Corona-Virus müssen wir um eine Anmeldung bitten, um die Anzahl der Teilnehmenden zu wissen:

Pfr. Lukas Hohl, Tel. 044 844 03 17, hohl.l@bluewin.ch

Evangelisch-methodistische Kirche Biel

Plänkestrasse 17
2502 Biel

Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft Biel

Meinisbergweg 11
2504 Biel/Bienne
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
Oben