Über die Mehrsprachigkeit II: literarisch

Lesungen und Gespräche mit: Pedro Lenz, Daniel Maggetti, Alberto Nessi, Leta Semadeni Moderation: Iso Camartin, ublizist und Kulturwissenschaftler

Der Blick auf die Mehrsprachigkeit muss auch die Literatur(en) mit einbeziehen. Denn Literatur bewegt sich schöpferisch in den ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Sprache. Wie entwickeln sich Literaturen und Literatursprachen in einem kulturellen Umfeld, das derart stark durch die Koexistenz von mehreren Sprachen und ihren jeweils eigenen literarischen Traditionen geprägt ist? Vor welche ästhetischen Herausforderungen sind die Schrifstellerinnen und Schriftsteller gestellt, was hat es mit dem "Charme des Eigenen" auf sich?
Mit:
Pedro Lenz (Schweizerdeutsch)
Daniel Maggetti (Französisch)
Alberto Nessi (Italienisch)
Leta Semadeni (Rätoromanisch)
Moderation: Iso Camartin

Eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im Rahmen ihrer Frühjahrstagung in Biel

Farelhaus, Oberer Quai 12

2502 Biel/BIenne
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 
Oben