Festival PlusQ'île 2018

Die achte Ausgabe des Festivals PlusQ'île findet auf der Neptunwiese am Bielersee statt, wo das treue Publikum wieder herzlich empfangen wird. Seit drei Jahren hat das Festival auf dieser grünen Oase seine Heimat gefunden.

Von Mittwoch, 13. Juni bis Sonntag, 17. Juni 2018 kommen die Zuschauerinnen und Zuschauer in den Genuss zahlreicher unvergesslicher Aufführungen und Aktivitäten. Dieses Jahr stehen besonders viele professionelle Künstlerinnen und Künstler auf dem Programm und wir freuen uns, wie jedes Jahr auch dieses Mal wieder die Zirkusschule Tocati begrüssen zu dürfen.

Am 13. Juni findet der Abend unter Mitwirkung von drei Zirkussen mit internationaler, nationaler und regionaler Ausstrahlung unter dem Motto «Zeitgenössischer Zirkus» statt. Der Cirque Inextrémiste gibt seit 2007 Gastspiele in ganz Europa und verwendet in seinen Vorführungen hauptsächlich Seile und Gasflaschen. Richtige Risiken und beissender Humor stehen auf dem Programm, und damit werden die Grenzen des Extremen immer weiter nach hinten verschoben. Auf die Gasflaschen folgen Kanister, die der Cirque La Compagnie (Goldmedaillengewinner des Festival du Cirque de Demain in Paris, 2017) für seine Akrobatik-Aufführungen unter dem Titel L’Avis Bidon nutzt. Die vier Komplizen vermitteln eine entspannte Atmosphäre, aber mit ihrem Sinn für Humor und ihrem fachlichen Können verblüffen sie ihr Publikum immer wieder neu. Und dann heisst es Bühne frei für einen Lokalzirkus: das jurassische Kollektiv Merci LaRattrape jongliert, spielt, lacht, jongliert, ärgert und hilft sich gegenseitig, jongliert, unterstützt und streitet sich, und jongliert, jongliert, jongliert … Am Freitag und Samstag begeistert das Clown-Duo Les Rois vagabonds Gross und Klein mit ihrer universellen Sprache: der Pantomime, der Akrobatik und der Musik, aber auch mit der Sprache des Humors und der Poesie. Die rote Nase, die weisse Maske und die extravaganten Kostüme tragen sie nur, um ihr Innerstes nach aussen zu kehren und uns tief im Innern zu bewegen.

Das Publikum kann sich darüber hinaus am neuen Programm des Schweizer Zirkus Buffpapier erfreuen, dessen vollkommen aus den Fugen geratener Humor beim ersten Auftritt am Festival PlusQ'île grossen Anklang fand. Und draussen erleben wir das Bieler Panorama: Dank dem Kinotheater können wir das Leben wie im Kino entdecken, Gerrys Velo steht dynamischen Waden zur Verfügung, die mit ihrer Muskelkraft Zuckerwatte produzieren, und die beiden Clowns der Compagnie Paprika Royal katapultieren Sie in die fantastische Welt des Abfalls! Und Musik gibt es auch! Armelle Scholl und Tamara Huber wandeln mit einem Konzertflügel über das Festival und präsentieren ihr «poetisches, nachdenkliches und ein bisschen verrücktes» Repertoire. Abends wird es Konzerte geben. Das Festival ist eine gute Gelegenheit, die Bieler Gruppe Al-Sarwib mit ihrer Mischung aus Post-Rock und Desert Blues (wieder neu) zu entdecken und zur lateinamerikanischen Gypsie-Musik von Los Hermanos Perdidos zu tanzen. Die Freiburger Gruppe Saraka vervollständigt das Angebot mit ihren traditionellen kolumbianischen, venezolanischen, mexikanischen und Tessiner Chansons und ihrer Zigeunermusik. Wie auch in den vergangenen Jahren kommen auch die Gaumenfreuden von Jung und Alt an den ausschliesslich vegetarischen Essensständen nicht zu kurz.

Und schliesslich bleibt das Festival seinem Grundsatz treu: Der Eintritt ist für alle frei! Die Gäste werden gebeten, sich zur Unterstützung des Festivals an der Kollekte zu beteiligen und einen Beitrag ihrer Wahl in den Hut zu werfen, so dass die Künstlerinnen und Künstler entlohnt und die Infrastruktur finanziert werden kann. Nähere Informationen und das vollständige Programm finden Sie im Internet unter

Neptunwiese

Strandboden
2500 Biel
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 
Oben